Abnahme von Feststellanlagen für Rauch- und Feuerschutztüren und Tore

Wichtigste Kundenvorteile:

 

 

Richtlinien für Feststellanlagen

Feststellanlagen unterliegen gesetzlichen Bestimmungen. Ausschlaggebend ist dabei die "Richtlinie für Feststellanlage" in der Fassung Oktober 1988, veröffentlicht in den Mitteilungen des Institutes für Bautechnik (lfBt), Januar 1989.

Die Feststellanlage muß vom Betreiber ständig betriebsfähig gehalten und mindestens einmal monatlich auf ihre einwandfreie Funktion überprüft werden. Außerdem ist der Betreiber verpflichtet, mindestens einmal jährlich eine Prüfung auf ordnungsgemäßes und störungsfreies Zusammenwirken aller Geräte sowie eine Wartung vorzunehmen oder vornehmen zu lassen, sofern nicht im Zulassungsbescheid eine kürzere Frist angegeben ist.

Diese Prüfung und die Wartung dürfen nur von einem Fachmann oder einer dafür ausgebildeten Person ausgeführt werden. Umfang, Ergebnis und Zeitpunkt der periodischen Überwachung sind aufzuzeichnen.

Diese Aufzeichnungen sind beim Betreiber aufzubewahren.